D I C H T U N G    &    V E R D I C H T U N G

Die Liebe

 

Die Liebe.

Ist eine eigene Natur.

Sie kommt sie geht.

Wie sie möchte.

Sie liebt dich.

Sie fickt dich.

Sie macht was sie macht.

Sie liebt dich.

Auch wenn Du es nichts willst.

Sie tut es rotzdem.

Die Liebe.

 

Gute Nacht

 

auf den Wegen dieser Nacht,
gehen wir ein kleines Stück.
Ich liebe es wenn Du nichts sagst,
und verstohlen nach mir blickst.

Herz aus, Kopf an
wenn ich dich nie mehr sehe, denn dann.

werd‘ ich jeden Moment,
einen Augenblick älter,
und bin bis eben
ein Leben lang alt.
Die Sonne geht auf,
und auch wieder unter.
Machmal wird mir heiß,
und manchmal zu kalt.

Gedanken in den Tag

 

Wir trinken literweise Kaffee.
Klinken uns mit jedem Atemzug in den Alltag ein.
Bald wirst du woanders Frühstücken.
Ohne mich.
Ein, vielleicht auch in zweites mal werden wir noch in den Genuss der Geborgenheit kommen, ehe wir uns nur noch dann sehen werden, wenn die Sonne längst untergegangen ist. Zusammen mit der Hitze des Feuers Leben.

Home.
Is.
Where.
Your.
Heart.
Is.

Heute Nacht glaubte ich einen Moment an die Existenz Gottes.
Der Beweis lag neben mir.
Ich habe sie schlafen gehört und gesehen.


der Körper wird, und der Geist ist

 

Der Versuch einen Menschen verlieren zu können,
welcher durch die Grenzen irdischen Lebens von
einem Anderen getrennt,
ist darüber hinaus möglicherweise leichter, als einen
Menschen zu verlieren, der physisch und psychisch,
in sich weiterhin lebendig ist.

Du regnest

 

Perforierte Gesellschaft
Alle leiden an Kopfschussverletzungen.
Die Moral streut Trägheit.

Auf regennasser Fahrbahn raßen Roll-Koffer,
mit Waschbenzin betankt,
unter dem lichterloh stehenden Firmament.

Nachts siehst Du
Bauanleitungen für
Post-Modernes Leben.

Sei doch glücklich
wenn du hast.
Distanz ist nur
ein Wort.

Niemand will dir
die Freiheit nehmen,
und Du lachst,
Du lachst.

…Du lachst!)“

Weil es zum Weinen nicht mehr reicht.

Du regnest
wenn Du die Augen schließt
und die Fahrbahn wird nass.

 

 

Kunst ist wie ein Dreikomponentenkleber der Menschen verbindet.


199km/h

 

Im Jahresdurschnitt vielleicht hundertfünfzig Fahrzeuge in der Minute.
Drei Fahrstreifen in beide Richtungen.
Aussicht auf Ausbildung.
Aussicht auf Karriere.
Aussicht auf Hongibrottourismus.
Und Du in der Mitte.
Dein Leben,
Dein Mahnmal.

Bahrein und die Freunde der Freiheit

 

Heute Morgen vielleicht um acht, standen sie am Palast Ihrer Republik.
Die Augen blutunterlaufen.
Ränder so groß wie Umlaufbahnen.
Gigantische Ringe.
Kirchturmuhren.
Ein Journalist übt Kritik in geistiger Nacht, und…
Vögel fliegen zwitschernd durch den blau goldenene Himmel.
Beigefarbene Gebäude werden von der Sonne erwärmt erhellt.
Sie standen seit Stunden auf geschundenen Beinen,
versteckt durch zerkratzte Häuserecken.
Die Opposition bellt.
Bluthunde halten den Befehl im Anschlag.
Der Erste fällt sofort.
Ungleiche Bruchteile der Sekunde.
16 letzte Bilder.

Halb sechs auf dem Wecker.
Meine Frau.
Eine Blick aus dem Fenster.
Unser freundlich hechelnder Familien-WauWau.
Der Spiegel im Bad.
Ein Blick in die Kinderzimmer.
Die friedlichen Stirne meiner Kinder.
Toast mit Käse und Salat.
Das Treppenhaus.
Der Eingangsbereich.
Blockierte Straßen.
Morgensonne.
Beigefarbene Gebäude.
Meine Brüder.
Die Fahne der Freiheit.
Eigentlich ein schöner Tag, naja,
das Nächstemal vielleicht.
Kopfschusskino.

 

 

was wäre die Welt nur ohne Bilder, und der Mensch ohne Gedicht.